Historie der Projekte in Ghana

Wie in Effiduase/Oyoko alles begann …

1984 Gründung der ersten Kinderdorffamilie ; Unterkunft zunächst in einem gemieteten Haus
1985 Offizielle Gründung nach Landschenkung der Gemeinde Oyoko;
Rodung und Kultivierung des Landes, Aufbau der Infrastruktur
1987 Bau des Familienhauses “Ika Ehrmann”, finanziert durch eine Erbschaft
1988 Bau des Familienhauses “Steinhagen”, finanziert durch Spendenaktionen der Bürgerkomitees Steinhagen (NW) und Woerden (Holland)
1990 Bau des Familienhauses “Westerwinter-Paderborn”, finanziert durch Spendenaktionen, die initiiert wurden durch ein Paderborner Gastwirtsehepaar
1991 Bau des Familienhauses “Becker 1”, finanziert durch eine Einzelspende
1992 Bau des Familienhauses “Becker 2”, finanziert durch eine Einzelspende
1993 Fertigstellung von zwei Tiefbrunnen und des Wasserturms zur Versorgung des Kinderdorfes und der Gemeinde Oyoko, unterstützt u.a. durch die Deutsche Botschaft
1996 Bau und Eröffnung des Ausbildungszentrums, finanziert durch Spenden aus Japan und den USA;
Baubeginn des Krankenhauses, finanziert durch Verbandsmittel und Spenden der Bürgerkomitees Steinhagen (NW) und Woerden (Holland)
1997 Bau des Familienhauses “Bünde”, finanziert durch Spendenaktionen von Bürgern, Schulen und Unternehmen aus Bünde
1998 Bau der Schreinerei und der Kirche, finanziert durch eine zweckgebundene Einzelspende
1999 Eröffnung der Augenabteilung des Krankenhauses, ausgestattet durch viele Sachspenden
2000 Sicherung der Stromversorgung durch eigene Transformatoren, Masten und Leitungen, gespendet vom Elektrizitätswerk Wesertal aus Hameln
2001 Eröffnung des Optical Technician Training Institute, kurz OTTI, finanziert als Gemeinschaftsprojekt des WCV mit dem Ghanaischen Gesundheitsministerium, dem Schweizerischen Roten Kreuz und dem Verein “Ghana-Action Deutschland”
2002 Ausbau des Ausbildungszentrums (Berufsschule), finanziert besonders durch Spendenaktionen von Bürgern, Schülerinnen und Schülern sowie Unternehmen aus Bünde
2004 Einrichtung von Computerkursen
2006 Aufstockung der Berufsschule; Ausbau des Krankenhauses
2007 Erweiterung der Berufsschule zur Senior-High-School mit weiteren Klassenräumen, Internat und einer Kantine – Kofinanzierung mit 30.000 Euro durch das Land NRW (Ministerium für Generationen, Familien, Frauen und Integration sowie InWEnt, der Gesellschaft für Internationale Weiterbildung und Entwicklung)
2008 Zerstörung des Hauses Becker I durch Brand
2010 Wiederaufbau des abgebrannten Hauses, Einweihung Februar 2011
2015 Erweiterung der Westphalian Senior High School (WSHS) um naturwissenschaftliche Laborräume (Biologie, Physik, Chemie)
2016 Einrichtung der Fachräume durch einen Förderzuschuss in Höhe von 5.900 Euro durch die Staatskanzlei des Landes NRW über Engagement Global GmbH

Errichtung einer Wetterstation

 

zurück zur Projekt-Hauptseite